Sie sind hier: Rückblick

Kontakt

DRK-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Wismarsche Straße 298
19055 Schwerin

Tel. (03 85) 59 147-0
Fax (03 85) 59 147-98
E-Mail: info@drk-mv.de

Gemeinwesen lebt von Ihrem Engagement

Vereine, Verbände, Initiativen sowie Hilfs- und Rettungsdienste sind stets auf das Engagement und die Unterstützung von Freiwilligen angewiesen.

Helfen Sie uns dabei, anderen zu helfen. Machen Sie sich ein Bild von den zahlreichen Möglichkeiten des Ehrenamts und besuchen Sie die EhrenamtMessen in Mecklenburg-Vorpommern.

Auswertung EhrenamtMessen 2016

Die EhrenamtMessen wurden 2016 in bewährtem Format zum neunten Mal durchgeführt.

An 6 regionalen Standorten (Schwerin, Sievershagen, Greifswald, Wismar, Stralsund und Stavenhagen) stellten 229 Verbände, Vereine, Organisationen und Institutionen unterschiedlichste Projekte und Mitmachangebote der ehrenamtlichen Arbeit den insgesamt gut 12.000 Besuchern vor.

Die Auftaktveranstaltung für die EhrenamtMessen Norddeutschland fand im Rahmen der ersten Messe in Schwerin am 13.02.16 statt. Schirmherr der Messen, Ministerpräsident Erwin Sellering sowie Sozialministerin Birgit Hesse überreichten dort an 6 verdiente Ehrenamtliche Ehrenamts-Diplome. Auch die anderen Messen wurden wieder genutzt, um verdiente ehrenamtlich Engagierte mit dem Ehrenamts-Diplom auszuzeichnen.

Die Messen bieten dem Ehrenamt eine Plattform und sind Anlaufstelle für Interessierte. Darüber hinaus erhalten die Initiativen, Vereine und Organisationen die Möglichkeit, untereinander in Kontakt zu treten und Netzwerke auf- und auszubauen.

Erstmals beteiligte sich die im vergangenen Jahr neu gegründete Ehrenamts-Stiftung aktiv an den Messen. Sie bot u. a. Workshops für Ehrenamtliche an, die sich z. B. mit rechtlichen Themen befassten.

Die einzelnen Messen in Zahlen

Datum und Messeort

Anzahl
Stände / Verbände / Vereine

Besucherzahlen

13. Februar 2016
Schwerin

56 Aussteller

Ca. 1.500 Besucher

20. Februar 2016
Sievershagen

25 Aussteller

Ca. 3.000

27. Februar 2016
Greifswald

28 Aussteller

Ca. 450

05. und 06. März 2016
Wismar im Rahmen der Hanse-Schau

30 Verbände, die teilweise an beiden Tagen präsent waren

Schätzungsweise 6.000 Besucher an beiden Tagen

12. März 2016
Stralsund

43 Aussteller

Ca. 880 Besucher

19. März 2016
Stavenhagen

47 Aussteller

Ca. 450 Besucher

 

 

 

 

Auswertung EhrenamtMessen 2015

Auch im 8. Jahr der EhrenamtMessen ist das Interesse an ehrenamtlicher Arbeit ungebrochen.

Unter dem bewährten Motto der Veranstaltung „sich engagieren - etwas bewegen“ wurden Interessierten erneut zahlreiche Möglichkeiten des freiwilligen Engagements nahe gebracht. In unserer Gesellschaft brauchen wir Menschen, die ihre Kompetenz einbringen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Und es wird künftig noch mehr bürgerschaftliches Engagement gebraucht, u.a. bei der Unterstützung von Flüchtlingen, die nach Mecklenburg-Vorpommern kommen.
Darum geht es auch in einem neuen Projekt der Landesregierung und des Deutschen Roten Kreuzes, für das es auf der ersten EhrenamtMesse in Waren den Startschuss gab. Konkret geht es hier um die Gewinnung von Ehrenamtlichen, die z. B. als Dolmetscher, Lernpate, Sprachförderer, Unterstützer bei Behördengängen oder einfach als Freizeitgestalter tätig werden möchten. Dieser Aufruf zur gemeinsamen aktiven Hilfe wurde bei jeder EhrenamtMesse gemacht und wird ab sofort beim DRK-Landesverband koordiniert.

Als Dankeschön für ihr bisheriges außergewöhnliches Engagement wurden auf den Messen an 12 freiwillige Helfer verschiedenster Organisationen Ehrenamts-Diplome überreicht (5 in Waren, 3 Wismar, 3 Ludwigslust, 1 Stralsund).

Die einzelnen Messen in Zahlen 

DatumMesseort   Anzahl Stände / Verbände / Vereine   Besucherzahlen
28. Februar 2015Waren/Müritz38 AusstellerCa. 450 Besucher
07. und 08. März 2015Wismar
im Rahmen
der Hanseschau
32 Verbände, die teilweise
an beiden Tagen präsent waren
Schätzungsweise 6.000
Besucher an
beiden Tagen
14. März 2015Ludwigslust60 AusstellerCa. 500 Besucher
15. März 2014Rostock53 AusstellerCa. 800 Besucher
21. März 2015Stralsund54 Aussteller1.055 Besucher
28. März 2015Pasewalk25 AusstellerCa. 350 Besucher


Für Ihr Interesse an den EhrenamtMessen bedanken wir uns!

 

 


 

AuswertungAuswertung EhrenamtMessen 2014

Unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales, Birgit Hesse, fanden in diesem Jahr bereits zum siebten Mal die EhrenamtMessen in Mecklenburg-Vorpommern statt. Sie sind inzwischen zu einer guten Tradition geworden und aus dem jährlichen Veranstaltungskalender kaum noch wegzudenken.

Das ehrenamtliche Engagement ist heute wichtiger denn je. Ehrenamtliche leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Gemeinwohl unserer Gesellschaft. Ohne dieses Engagement in seiner Vielfalt könnte unser Gemeinwesen nicht funktionieren.

In Mecklenburg-Vorpommern sind ca. 30 Prozent der Bevölkerung ehrenamtlich aktiv - viele weitere wären bereit, sich zu engagieren, wenn sie das Passende für sich finden. Das Interesse dafür zu wecken, Informationen über die ehrenamtliche Tätigkeit zur Verfügung zu stellen sowie Anlaufstellen für Interessierte anzubieten, ist auch ein Ziel der diesjährigen EhrenamtMessen.

Unter dem Motto Sich engagieren – etwas bewegen nutzten wieder etliche Vereine, Verbände und Initiativen die EhrenamtMessen, um sich der am Ehrenamt interessierten Bevölkerung zu präsentieren.
An 6 Standorten konnten regionale Vereine und Verbände ihr Spektrum der ehrenamtlichen Tätigkeit vorstellen und die Gelegenheit zur Werbung neuer Ehrenamtlicher nutzen. Nebenbei erhalten die Initiativen, Vereine, Stiftungen und Organisationen die Möglichkeit, untereinander in Kontakt zu treten und Netzwerke aufzubauen.

Um das Ziel weiterhin voran zu bringen, den regionalen, ehrenamtlichen Strukturen die Möglichkeit zu geben, „ihr“ Ehrenamt zu präsentieren, wurden in diesem Jahr zwei neue Messestandorte gewählt - Grevesmühlen und Anklam.

Es ist und bleibt wichtig, dem Ehrenamt eine Plattform zu bieten.
228 Projekte aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Natur, Kultur, lebenslanges Lernen, Rettungswesen und Sport haben sich auf den sechs Messen in 2014 vorgestellt.
Insgesamt besuchten circa 3.800 Interessierte die EhrenamtMessen in Schwerin, Grevesmühlen, Neubrandenburg, Güstrow, Anklam und Stralsund.

Die einzelnen Messen in Zahlen

DatumMesseort   Anzahl Stände / Verbände / Vereine   Besucherzahlen
22. Februar 2014Schwerin64 AusstellerCa. 1.150 Besucher
01. März 2014Grevesmühlen15 VerbändeCa. 250 Teilnehmer
08. März 2014Neubrandenburg32 AusstellerCa. 200 Besucher
15. März 2014Güstrow32 AusstellerCa. 400 Besucher
22. März 2014Anklam32 AusstellerCa. 450 Besucher
29. März 2014Stralsund53 AusstellerCa. 1.330 Besucher


Für Ihr Interesse an den EhrenamtMessen bedanken wir uns!

 


 



Auswertung EhrenamtMessen 2013

EhrenamtMessen 2013 erneut erfolgreich!

Auch nach dem Jubiläum ist das Interesse an den EhrenamtMessen in Mecklenburg-Vorpommern unter der Schirmherrschaft von Sozialministerin Manuela Schwesig im nunmehr sechsten Jahr in allen Regionen des Landes bei Ausstellern und Besuchern ungebrochen.

„Schon über 20 Millionen Bürger unseres Staates beweisen Bürgerverantwortung durch ihren Einsatz für die Gemeinschaft, z. B. im DRK, der Freiwilligen Feuerwehr, Sportvereinen, Umweltschutz, Kinder- und Jugendarbeit, Initiativen, Selbst-hilfegruppen u.v.a. Es sollte für alle Bürger, ob Kind, Jugendlicher, Mann oder Frau, möglich sein, sich aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft beteiligen zu können, denn ehrenamtliche Tätigkeit bietet auch die Möglichkeit persönlichen Reifens, die Gewinnung neuer Erfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten durch das Zusammensein mit anderen Menschen.“, sagte die Vizepräsidentin des DRK-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., Frau Dr. Gabriele Kriese.

Das Interesse dafür zu wecken und Informationen über die ehrenamtliche Tätigkeit zur Verfügung zu stellen, ist ein Ziel der auch wieder in 2013 durchgeführten EhrenamtMessen. An 6 Standorten konnten regionale Vereine, Verbände und Initiativen ihr Spektrum der ehrenamtlichen Tätigkeit vorstellen und die Gelegenheit zur Werbung neuer Ehrenamtlicher nutzen. Die Menschen, die diese Messen besucht haben, fanden anhand vieler Beispiele Antworten auf Fragen wie:

- Wo kann ich mich engagieren?
- Was bringt mir ein freiwilliges Engagement?
- Welche Aufgabe passt zu mir und meinen Fähigkeiten?
- Welche Anforderungen werden an mich gestellt?
- Wie viel Zeit müsste ich aufwenden?

Neben dem Zuwachs an Ehrenamtlichen wurde die Kooperation gemeinnütziger regionaler Verbände und Initiativen miteinander intensiviert. Inzwischen ist dadurch ein stabiles Netzwerk entstanden.

Rund 290 Projekte aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Natur, Kultur, lebenslanges Lernen, Rettungswesen und Sport haben sich zu den Messen in 2013 vorgestellt. Insgesamt besuchten über 5.600 Interessierte die EhrenamtMessen 2013.

Die einzelnen Messen in Zahlen:

MesseartDatum und MesseortAnzahl Stände, Verbände, VereineBesucherzahlen
Klassische Messe23. Februar 2013 Wismar33 Ausstellerca. 980 Besucher
Ehrenamtsforum2. März 2013 Neubrandenburg28 Verbändeca. 80 Teilnehmer
Klassische Messe9. März 2013 Greifswald31 Ausstellerca. 700 Besucher
Klassische Messe
+ Engagement-Markt
9. März 2013 Rostock53 Aussteller, 8 Unternehmenca. 1.000 Besucher
Klassische Messe16. März 2013 Parchim44 Ausstellerca. 800 Besucher
Klassische Messe23. März 2013 Stralsund51 Ausstellerca. 2.100 Besucher


nach oben

 

 


 

Auswertung EhrenamtMessen 2012

Das Interesse an den EhrenamtMessen ist in allen Regionen des Landes bei Ausstellern und Besuchern ungebrochen. Davon zeugte auch die fünfte Auflage der jährlich stattfindenden Veranstaltung, die wiederum unter Schirmherrschaft von Sozialministerin Manuela Schwesig stand.

Nach fünf Jahren EhrenamtMessen lässt sich eine durchaus positive Bilanz ziehen, denn die regionalen Veranstaltungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Neben dem Zuwachs an Ehrenamtlichen wurde die Kooperation gemeinnütziger regionaler Verbände und Initiativen miteinander gefördert. Inzwischen ist ein stabiles Netzwerk entstanden.

Zur traditionellen länderübergreifenden Auftaktveranstaltung waren ca. 140 Ehrenamtliche, Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Vertreter aus den beteiligten Ländern Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern am 13. Januar 2012 in die IHK zu Schwerin eingeladen. Werner Kuhn, Präsident des DRK-Landesverbandes, und Ministerin Manuela Schwesig würdigten erneut besonders aktive Helfer mit dem Ehrenamts-Diplom.

Die erste diesjährige regionale EhrenamtMesse fand am 25. Februar in der Hochschule Neubrandenburg statt. Es präsentierten sich 45 Vereine und Verbände, die bei der Bevölkerung um ehrenamtliches Engagement warben.

Insgesamt 1.457 Besucher waren zur Stralsunder Messe am 03. März gekommen, rund 500 mehr als im Vorjahr. 52 Aussteller boten verschiedene Möglichkeiten zu ehrenamtlichen Tätigkeiten dar.

Die Messe in Bad Doberan öffnete am 10. März im Friderico-Franciseum-Gymnasium ihre Pforten für Interessierte der Region Rostock und Umgebung. Mit dem Engagement-Markt zur Netzwerkbildung und vier Workshops sind weitere neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit des Ehrenamtes entwickelt worden.

Am selben Tag fand auch die EhrenamtMesse in der Mensa der Greifswalder Universität statt. Hier informierten 41 Vereine die über 800 Besucher über die Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements.

Erfolgreich verlief auch die Messe am 11. März in Güstrow mit 43 Ausstellern. Besonders gut kam bei den ca. 700 Besuchern neben den Präsentationen zur freiwilligen Tätigkeit ein Diskussionsforum an.

Am 17. März fand dann im Schlossparkcenter die Schweriner EhrenamtMesse mit 68 Ausstellern und ca. 5.000 Interessierten statt.

Seit 2008 haben insgesamt 32 EhrenamtMessen in Mecklenburg-Vorpommern stattgefunden. Daran beteiligten sich jährlich 245 bis 400 Aussteller mit den unterschiedlichsten Angeboten zur freiwilligen Tätigkeit. Insgesamt zählten die Messen 35.300 interessierte Besucher.


nach oben

 

 


 

Auswertung EhrenamtMessen 2011

Gemeinsam durch die Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern wurden in den Monaten Januar bis März die Ehrenamtmessen Norddeutschland zum vierten Male durchgeführt.

Die EhrenamtMessen bieten eine gute Gelegenheit, die Vielfalt des Freiwilligensektors in unserem Land noch besser kennen zu lernen. Der Zulauf zu den regionalen Messen zeigt, dass das Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft ist. Deshalb ist es weiterhin wichtig, Anlaufstellen für alle Interessierten anzubieten. Nebenbei erhalten die Initiativen, Vereine, Stiftungen und Organisationen die Möglichkeit sich und ihre Leistungen in ihrer Vielfalt bekannt zu machen. Gleichzeitig bietet sich aber auch die Möglichkeit, untereinander in Kontakt zu treten und Netzwerke aufzubauen. Dieses Ziel wurde erreicht.

Die zentrale Auftaktveranstaltung für alle vier Bundesländer fand am 02.02.2011 im Kieler Landtag statt. Ca. 65 Gäste aus Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern waren anwesend.

Insgesamt fanden zwischen Januar und März an 28 verschiedenen Orten regionale Veranstaltungen zum Thema Ehrenamt in den vier beteiligten Bundesländern statt.

In Mecklenburg-Vorpommern standen in diesem Jahr die EhrenamtMessen unter dem Motto "sich engagieren – etwas bewegen". Die Schirmherrschaft für alle sechs EhrenamtMessen in unserem Bundesland hatte die Sozialministerin, Frau Manuela Schwesig.

In der Landesarbeitsgruppe EhrenamtMessen M-V arbeiten neben dem DRK und dem Sozialministerium das Netzwerk freiwilliges Engagement M-V, der Landesseniorenbeirat M-V, der Sozialverband VdK M-V sowie der AWO-Landesverband M-V mit.

Gefördert wurden die Messen durch das Ministerium für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern.

2011 war erstmalig das Deutsche Rote Kreuz alleiniger Initiator der Messen. Viele Vereine und Verbände waren jedoch vor Ort aktiv in die Vorbereitung und Durchführung eingebunden. Hier gilt unser besonderer Dank dem ZIP Parchim, dem AWO-Kreisverband Müritz und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband M-V.

Die EhrenamtMessen haben sich in den letzten Jahren in Mecklenburg-Vorpommern fest etabliert. Viele der Besucher kommen gezielter und suchen sich ganz bewusst „ihr“ Ehrenamt aus. Insgesamt nutzten etwa 5.800 Besucher die Messen, um sich über das breite Angebot des Ehrenamtes zu informieren. Gleichzeitig nahmen viele Gelegenheit, auch zu allgemeinen Fragen z. B. Versicherung und Vergütung Erkundigungen einzuholen.

Insgesamt haben sich 298 Projekte aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Kultur, Rettungswesen, Natur, Umwelt, Technik, Sport, Eine Welt und lebenslanges Lernen an den EhrenamtMessen aktiv beteiligt.

EhrenamtMessen 2011 in Zahlen:

Datum und MesseortAnzahl Stände, Verbände, VereineBesucherzahlen
6. Februar 2011
Neustrelitz
43 Vereineca. 700 Besucher
5. März 2011
Ludwigslust
70 Ständeca. 1.300 Besucher
6. März 2011
Rostock-Sievershagen
53 Vereineca. 1.000 Besucher
12. März 2011
Greifswald
44 Vereineca. 1.000 Besucher
13. März 2011
Güstrow
42 Vereineca. 800 Besucher
19. März 2011
Stralsund
46 Vereineca. 1.000 Besucher


nach oben

 

 


 

Auswertung EhrenamtMessen 2010

Im Jahr 2010 konnte das Gemeinschaftsprojekt EhrenamtMessen Mecklenburg-Vorpommern erneut einen Riesenerfolg verbuchen.

Rund 400 Projekte und mehr als 7.000 Menschen zeigten allein in Mecklenburg-Vorpommern starkes Interesse an den neun EhrenamtMessen 2010 in Schwerin, Greifswald, Torgelow, Stralsund, Güstrow, Bad Doberan, Demmin, Waren und Neubrandenburg. Auf der Schweriner Messe erhielten die Aussteller gleich die Möglichkeit, sich 45.000 Kunden des Schlosspark Centers zu präsentieren.

Den Veranstaltern ist wieder einmal eine großartige Darbietung gelungen, die an der Imagegestaltung der EhrenamtMessen einen wesentlichen Anteil hat. Insgesamt konnte das Ehrenamt stärker denn je ins Blickfeld des öffentlichen Interesses gerückt werden und ist im jährlichen Veranstaltungsplan kaum noch wegzudenken.

Die EhrenamtMessen Mecklenburg-Vorpommern haben sich definitiv einen festen Platz im gesellschaftlichen Leben gesichert, weshalb auch in diesem Jahr die Ministerin für Soziales und Gesundheit, Manuela Schwesig, als Schirmherrin gewonnen werden konnte.

Unter dem Motto „Voneinander wissen – Miteinander helfen“ begeisterten zahlreiche Aussteller Jung und Alt gleichermaßen. Es tut einfach gut, sich für andere einzusetzen. Das und mehr demonstrierten die unterschiedlichsten Initiativen und Verbände anhand konkreter Beispiele.

Mehr als 23 Millionen Männer, Frauen und Kinder sind bereits jetzt ehrenamtlich tätig. Sie engagieren sich in Vereinen, Kirchen, Wohlfahrtsverbänden und Bürgerinitiativen, was für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft von unschätzbarem Wert ist. Ein weiteres Drittel der Bevölkerung wäre ebenfalls an einer ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert, wenn ihnen interessante Aufgaben geboten würden und sie über die Bandbreite unterschiedlicher Vereine und Initiativen Bescheid wüssten.

Die Projektverantwortlichen haben mit der Veranstaltungsreihe der EhrenamtMessen ein stabiles Netzwerk geschaffen, das über eine Vielzahl von Angeboten und Informationen Auskunft gibt.


nach oben

 

 


 

Auswertung EhrenamtMessen 2009

In diesem Jahr konnte das Gemeinschaftsprojekt EhrenamtMessen 2009 der Bundesländer Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern einen Riesenerfolg verbuchen. Mehr als 300 Projekte und 7.000 Interessierte nahmen allein in Mecklenburg-Vorpommern an den EhrenamtMessen – in Rostock, Greifswald, Neustrelitz, Stralsund, Güstrow und Schwerin – teil.

Den Veranstaltern ist es gelungen, Sozialministerin Manuela Schwesig für die Schirmherrschaft zu gewinnen. Getreu dem Motto „Aktiv sein…für dich, für mich, für andere“ begeisterten zahlreiche Aussteller ihre Besucher. Das Ziel, den Menschen das Ehrenamt näher zu bringen, indem seine Bedeutung für unsere Gesellschaft an konkreten Beispielen demonstriert wurde, ist den einzelnen Verbänden und Initiativen wieder einmal voll und ganz gelungen.


nach oben

 

 


 

Auswertung EhrenamtMessen 2008

Auf Anregung des Ministeriums für Gesundheit und Soziales beteiligte sich Mecklenburg-Vorpommern unter dem Motto„Aktiv in M-V“ zum ersten Mal an dem Projekt EhrenamtMessen Norddeutschland mit insgesamt fünf Messen.

Die Veranstalter haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Netzwerkarbeit der einzelnen Verbände und Initiativen voranzutreiben und das Ehrenamt in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken, um gemeinsam aktiv zu werden. Denn erst durch ein Miteinander wird es den unterschiedlichen Einrichtungen möglich sein, deren vielseitiges Leistungsangebot den Interessierten des Ehrenamts authentisch zu vermitteln.

Ohne jeden Zweifel, sind die EhrenamtMessen eine geeignete, bisher nie da gewesene, Informations-, Kommunikations- und Darstellungsplattform für das Ehrenamt, sowohl für die einzelnen Verbände als auch für die am Ehrenamt Interessierten.


nach oben